Impressum

 

Dauerhaft an der Spitze:
Brillen-Mosqua zählt weiterhin zu den Top 100 Optikern Deutschlands.

Bietigheims OB Kessing und Ex-Porsche-Chef Wiedeking gratulieren im Rathaus   Ludwigsburg, 2. Februar 2016.  Es ist die Krönung einer besonderen Erfolgsgeschichte: Auch bei der fünften Auflage der Wahl zu den „TOP 100 Optikern Deutschlands“ schaffte es Brillen-Mosqua auf die Bestenliste. Damit zählt das Ludwigsburger Fachgeschäft auch weiterhin zu den herausragenden Brillenspezialisten in Deutschland – dank kompromissloser Qualität, besonderer Serviceleistungen und umfassender Beratung. Aus Anlass der wiederholten Auszeichnung lud der Oberbürgermeister von Bietigheim-Bissingen, Jürgen Kessing, den geschäftsführender Gesellschafter von Brillen-Mosqua, Markus Stammberger, ins Rathaus ein. Dort gratulierte er am 2. Februar gemeinsam mit Ex-Porsche Chef Dr. Wendelin Wiedeking für die herausragende unternehmerische Leistung.  

Die offizielle Auszeichnung zur Aufnahme auf die Bestenliste erhielt Stammberger schon kurz davor. Am 30. Januar konnte er die Urkunde im Rahmen einer feierlichen Gala in Berlins erster Adresse, dem Hotel Adlon am Brandenburger Tor, aus den Händen von Schauspieler Sky du Mont entgegen nehmen. Sie weist Brillen-Mosqua nun erneut als Top-Optiker für die Jahre 2016 und 2017 aus.  

Beim Termin im Rathaus lobte der Oberbürgermeister die Unternehmenspolitik des Wahl-Bietigheimers: "An erster Stelle stehen für Stammberger die Qualität seiner Sehhilfen und die passende Beratung. Die enorm gute Kundenzufriedenheit zeigt, dass bei Einhaltung eines hohen Qualitätsversprechens nicht immer der Preis die führende Rolle spielt.“ Auch Wendelin Wiedeking, wie Stammberger Wahl-Bietigheimer, sieht Brillen-Mosqua auf dem richtigen Weg: „Die Reihe an Auszeichnungen ist eine Bestätigung für die Philosophie des Fachgeschäfts. Nur wer sich in dem hart umkämpften Markt der Augenoptik von den anderen Marktteilnehmern durch Qualität und Service abhebt, hat eine Chance zu bestehen.“ Einig waren sich beide über die besondere Leistung von Markus Stammberger und seinem Team: "Wer es fünf Mal in Folge unter die Top 100 Optiker Deutschlands schafft, hat es verdient, ihm dazu persönlich zu gratulieren!"  


Markus Stammberger nimmt im Rathaus die Glückwünsche für die neuerliche Auszeichnung entgegen (v.l.n.r.): Jürgen Kessing (Oberbürgermeister Bietigheim-Bissingen), Markus Stammberger (Chef Brillen-Mosqua), Dr. Wendelin Wiedeking (Ex-Porsche-Chef). 

Die Jury aus unabhängigen Marketing- und Betriebswirtschaftsexperten war einmal mehr von der ansprechenden Produktpräsentation und den umfassenden Serviceleistungen beeindruckt. Mit Testkäufen überprüfte der Ausrichter BGW Marketing- & Management-Service GmbH die Angaben zur Kundenorientierung und Kundeninformation. Weitere wichtige Bewertungskriterien waren Marktorientierung, Unternehmensführung sowie Ladengestaltung. In allen Bereichen konnte Brillen-Mosqua Jury und Testkäufer überzeugen.  

Für Stammberger bietet schon der Auswahlprozess eine hilfreiche Reflexion: „In den Monaten vor der Auszeichnung werden alle Angaben aus den Bewerbungsbögen überprüft. Leere Versprechungen halten den anonymen Testkäufen dabei nicht stand. Im anschließenden Feedback erfahren wir was gut, aber auch was weniger gut ankommt und haben so die Möglichkeit, uns weiter zu verbessern.“ Zum hochmodernen Ausstattung in der Ludwigsburger Myliusstraße zählt auch ein Testcenter für Sportoptik sowie eine 3D-Video-Zentriereinheit für die optimale Abstimmung der Brille. „Unsere Kunden schätzen unser Bemühen, ihre Wünsche und Bedürfnisse zu einhundert Prozent umzusetzen. Unser Anspruch ist die perfekte Brille: In punkto Sehkraft, Passform und Stil.“   Die Bewerbung zum „TOP 100 Optiker 2016/17“ stand allen inhabergeführten Augenoptik-Fachgeschäften offen, Filialisten waren nicht zugelassen.