Aktuelles von Brillen Mosqua

Brillen Mosqua, 03. April 2020

Grüße von Uwe Hück

Als Gesundheitshandwerker sind wir auch in Corona-Zeiten für unsere Kunden und Kundinnen da, wenn sie uns brauchen:

Unser lieber Freund und Kunde Uwe Hück schickt uns Grüße mit Bild und sagt dazu: „In der Corona-Krise den Durchblick behalten, auch dank euch von Brillen-Mosqua, dass ist das, was zählt!“ 

Danke dir Uwe für diesen lieben Gruß,
Markus Stammberger & das Brillen-Mosqua Team

Ludwigsburger Wochenblatt, 02. April 2020

Rodenstock-Qualität bei Brillen Mosqua

Brillen Mosqua ist auch in diesen Tagen für seine Kunden da. Mit ein wenig Glück können schon bald fünf Leser mit einem Gutschein im Wert von 100 Euro in der Tasche den Qualitätsoptiker in der Myliusstraße in Ludwigsburg aufsuchen.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 01. April 2020

Brillen-Mosqua: Wie Gutscheine helfen können

Gemeinsam mit seinem Team arbeitet Markus Stammberger mit größtem Einsatz daran, die schwerste Krise im über 70 jährigen Firmenbestehen von Brillen-Mosqua zu meistern.

Wir statten auch jetzt Menschen in systemrelevanten Berufen mit Brillen aus, aber auch wir brauchen Unterstützung.

Ludwigsburger Wochenblatt, 26. März 2020

Wir wollen die Krise meistern!

Gutschein bestellen – 10% sparen

Die Webzeitung, 22. März 2020

Krise meistern und Ludwigsburger Firmen unterstützen

Ein Angebot von Markus Stammberger, Geschäftsführender Gesellschafter von Brillen Mosqua Ludwigsburg

Liebe Kundinnen, liebe Kunden, liebe Freunde von Brillen-Mosqua Ludwigsburg,

zusammen mit unserem Team arbeiten wir gerade mit 150% igem Einsatz daran, die größte und schwerste Krise, die Brillen-Mosqua in fast 75 Jahren Firmengeschichte zu meistern hat, positiv zu überstehen.

Wir sind unglaublich stolz darauf, mit welchem Elan unsere Mitarbeiter/innen, trotz der schwierigen Umstände, gegen die Widrigkeiten durch die Corona-Krise angehen.

Die Baden-Württembergische Landesregierung hat vor wenigen Tagen klar festgestellt, dass Augenoptiker, wie auch Apotheken, zum Gesundheitshandwerk gehören. Außerdem statten wir Menschen in systemrelevanten Berufen mit Sehhilfen aus. Darum sind wir auch in der jetzigen Zeit für unsere Kundinnen und Kunden da.

Wir bieten in der jetzigen Zeit von Corona allen Freunden des Hauses Brillen-Mosqua und denen, die es werden wollen an, bereits jetzt Gutscheine für künftige Brillen-, Sonnenbrillen-, Brillengläser- und Kontaktlinseneinkäufe bei uns zu erwerben.

Lesen Sie hier weiter

Brillen Mosqua, 21. März 2020

Sie können uns in der Krise helfen!

10% Rabatt auf jeden Gutschein als Dankeschön

Zum Beispiel einen Gutschein für 500€ bestellen und nur 450€ für diesen zahlen.

Früher an später denken: Bestellen Sie jetzt schon einen Gutschein für eine neue Brille/Sonnenbrille bei uns, den Sie nach der Corona-Krise bei uns einlösen können! Außerdem ist ein Brillen-/Sonnenbrillengutschein ein schönes und vor allem sehr sinnvolles Ostergeschenk. Die Gutscheine senden wir Ihnen selbstverständlich kostenlos zu.

Jetzt einfach über unser Kontaktformular bestellen.

Mitteilung von Brillen Mosqua, 17. März 2020

Bis auf weiteres keine Kontaktlinsenanpassungen und Kontaktlinsennachkontrollen

Zum Schutz vor dem Coronavirus führen wir bis auf Weiteres keine Kontaktlinsenanpassungen und keine Kontaktlinsennachkontrollen durch. Ansonsten sind wir, der Empfehlung des Gesundheitsministeriums entsprechend, wie gewohnt mit unserem Augenoptikunternehmen für Sie da. Selbstverständlich beachten wir die empfohlenen Hygiene- und Desinfektionsempfehlungen.

Ludwigsburger Wochenblatt, 12. März 2020

Kein Optiker konnte mir helfen. Dann war ich bei Brillen Mosqua.

Durch eine DNEye® Analyse meiner Augen beim Fachoptiker für biometrische Augenvermessung in Ludwigsburg kann ich mit meiner Gleitsichtbrille endlich optimal sehen.

Pressemitteilung | Schirmherrschaft aufwind e.V., 25. Februar 2020

aufwind im Finale der Ferry-Porsche-Challenge

Es geht um bis zu 100000 Euro für den Verein

Der Verein aufwind Bunter Kreis Ludwigsburg hat es bei der Ferry-Porsche-Challenge ins Finale geschafft. Von den ursprünglich etwa 600 Bewerbern für die Spendengelder in Höhe von einer Million Euro sind 35 soziale Einrichtungen ins Finale eingezogen. Mit dabei ist der aufwind e.V. der sich um schwerstkranke und extrem frühgeborene Kinder und deren Familie im gesamten Kreis Ludwigsburg kümmert. aufwind ist eng mit der Kinderklinik Ludwigsburg verzahnt und gehört damit zur Regionalen Kliniken Holding, dem größten kommunalen Klinikenanbieter in Baden-Württemberg mit rund 8000 Mitarbeitern.

„Jetzt geht es darum, dass wir die Jury und den Expertenkreis im März davon überzeugen, wie immens wichtig die Arbeit von aufwind für den Kreis Ludwigsburg ist. Wir haben die Chance auf 100000 Euro , die es für die ersten drei Plätze gibt. Wir sind gespannt, wie es ausgeht,“ sagt Markus Stammberger, Schirmherr von aufwind.

Auf den weiteren Plätzen gibt es sechs mal 50000 Euro und zehn mal 25000 Euro und einen Sonderpreis in Höhe von 75000 Euro. Jede soziale Organisation, die es in Finale ins Finale geschafft hat, hat auf jeden Fall schon 5000 Euro sicher.

„Im März werden wir nun unsere Arbeit bestmöglich vor der Jury und dem Expertenkreis vorstellen und hoffen, dass wir bei der Platzierung weit vorne landen. Unser Verein ist immer auf Spendengelder angewiesen, damit wir auch weiterhin die Versorgung der betroffenen Familien im Kreis Ludwigsburg anbieten und im Optimalfall noch weiter ausbauen können,“ erklärt Amelie Hallmann, Casemanagerin von aufwind.

Durchgeführt wird die Ferry-Porsche-Challenge von der Ferry-Porsche-Stiftung und die Challenge findet das erste Mal statt. Ins Finale hat es geschafft, wer beim Onlinevoting am besten abgeschnitten hat. Die 35 Finalisten verteilen sich auf die Regionen Stuttgart und Leipzig, dort hat Porsche große Standorte und gefördert werden Projekte aus diesen beiden Regionen. Etwa 55% der rund 70000 abgegebenen Stimmen beim Onlinevoting waren für Projekte in der Region Stuttgart bestimmt, 45% für Projekte in der Region Leipzig.

Im Mai werden die Preisträger durch die Jury gewählt und im Juni erfolgt dann im Stuttgarter Porschemuseum die Preisverleihung.

„Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, die während des Onlinevotins für aufwind abgestimmt haben,“ freut sich Stammberger und das gesamte aufwind-Team über den Finaleinzug.

Infos zum aufwind e.V. finden Sie hier auf unserer neuen Homepage: aufwind-ludwigsburg.de

Foto: aufwind e.V.

Pressemitteilung der Brillen Mosqua GmbH, 18. Februar 2020

Brillen-Mosqua Ludwigsburg startet achte Brillen-Sammlung

Schirmherr ist erneut OB Jürgen Kessing – Spenden gehen nach Afrika

Das Ludwigsburger Augenoptikunternehmen Brillen-Mosqua startet ab sofort die achte Brillen-Spenden-Aktion für Bedürftige. „Dieses Jahr unterstützen wir die Aktion „Brillen Weltweit“ und stellen die bei der jetzt startenden Aktion gesammelten Brillen den Initiatoren von „Brillen Weltweit“ zur Verfügung. Uns hat die professionelle Organisationsstruktur und der transparente Transport und die zuverlässige und kostenfreie Auslieferung an Bedürftige weltweit überzeugt,“ erklärt Markus Stammberger, Initiator der Spenden-Aktion und geschäftsführender Gesellschafter des Ludwigsburger Optikunternehmens, die Entscheidung von Jürgen Kessing und ihm, in diesem Jahr „Brillen Weltweit“ zu unterstützen. Die Brillen, die dieses Jahr gespendet werden, werden in verschiedene Regionen nach Afrika geliefert. Bei der Brillen-Sammlung 2019 kamen sage und schreibe über 12000 Brillen zusammen, die die Menschen und Unternehmen hier in der ganzen Region und zum Teil aus ganz Deutschland gespendet haben.

„Mittlerweile ist unsere Brillen-Spenden-Aktion weit über den Kreis Ludwigsburg hinaus und sogar deutschlandweit bekannt und hilft Menschen, in sehr schwierigen persönlichen Lagen, ein riesiges „Mehr“ an Lebensqualität zu erlangen. Wir freuen uns jedes Jahr über viele positive Rückmeldungen aus den Regionen, für die wir sammeln,“ ist Bietigheim-Bissingens Oberbürgermeister Jürgen Kessing als Schirmherr der Charity-Aktion von dieser überzeug. Kessing ist bereits das achte Mal Schirmherr der Aktion von Markus Stammberger und seinem Unternehmen Brillen-Mosqua.

Unternehmen und Privatpersonen in der gesamten Region und in ganz Deutschland sind wieder aufgerufen bis zum 31. August 2020 nicht mehr benötigte Sehhilfen bei Brillen-Mosqua in der Ludwigsburger Myliusstrasse 14 abzugeben. Jeder Spender und jede Spenderin erhält einmalig als Dankeschön für die Unterstützung einen Gutschein über 25 Euro inklusive einer kostenlosen DNEYEScanner-Augenanalyse, einem kostenlosen 3-D-Sehtest und einer kostenlosen Augeninnendruckmessung.

Bildunterschrift von rechts nach links: Markus Stammberger (Geschäftsführender Gesellschafter Brillen-Mosqua), Jürgen Kessing (Schirmherr OB Jürgen Kessing) vor Kartons mit Spenden-Brillen im letzten Jahr. Foto: MosquaPresse