Brillenetuis

Möchte man seine Brille schützen, dann sollte man sie auch beim Nichttragen pfleglich und gut behandeln. Für die Aufbewahrung bietet sich hier das Brillenetui an. Ein solches Etui schützt die Brille nicht nur vor Schmutz, sondern auch vor Kratzern. Gleichzeitig wird ein Verbiegen der Bügel verhindert.

Kauft man sich eine neue Brille, dann sollte man auch sofort ein neues und passende Brillenetui dazu kaufen. Wir haben in unserem Portfolio eine große Auswahl, sodass jeder das passende Etui für seine Brille findet. Zu vielen Brillen gehört übrigens das Brillenetui zur Erstausstattung dazu.

Die Standardgröße eines Brillenetuis liegt bei 16 cm in der Länge und ca. 7 cm in der Breite. Dies bedeutet, dass praktisch jede Brillengröße darin ihren Platz findet. Ein schmaleres Brillenetui eignet sich bestens für eine Lesebrille, da diese meist eine kleinere Fassung haben. Für Lesebrillen reicht oft ein Etui mit einer Höhe von 2–3 cm.

Die verschiedenen Materialien für Brillenetuis

In erster Linie bestehen diese aus Kunststoff, Leder, Aluminium oder aus Baumwolle. Ein Brillenetui aus Kunststoff oder Metall hat den Vorteil, dass es sehr formstabil ist und die Brille optimal geschützt wird. Gerade bei einem Sturz ist die Brille sehr gut geschützt. Das Verbiegen der Bügel wird hier gut verhindert. Allerdings sind diese Brillenetuis etwas größer als ein Etui aus Leder oder Baumwolle. Letztere passen sich in ihrer Form oft der Brille an. Man benötigt weniger Platz in der Tasche. Ein solches Brillenetui bietet bei einem Sturz kaum einen Schutz für die Brille. Allerdings lassen sich Etuis aus Baumwolle bei Bedarf in der Waschmaschine reinigen. Als umweltschonend werden Brillenetuis aus Kork eingestuft. Sie bieten der Brille den gleichen Schutz wie ein Etui aus Kunststoff oder Metall.

Sehr wichtig ist es, dass ein Brillenetui im Inneren mit einem weichen Stoff ausgekleidet ist. Dies garantiert, dass die Gläser der Brille nicht verkratzt werden können.

Vorteile eines Hardcase Brillenetuis

Entscheidet man sich für ein Hardcase Brillenetui aus Metall, Kunststoff oder Kork, dann ist die Brille auch vor Wasser geschützt. Nutzt man die Brille sehr oft, wenn man unterwegs ist, dann biete das Hardcase einen sehr guten Schutz, denn die Gläser der Brille bleiben so auch von Wasser geschützt. Man hat jederzeit eine klare Sicht durch die Brille.

Spezielle Brillenetuis

Brillenetuis müssen nicht langweilig aussehen. Es gibt schicke Modelle für den Sport, die kann man mit einem speziellen Karabiner auch an Hose oder Rucksack befestigen.

Möchte man nicht nur seine eigentliche Brille, sondern auch die Sonnenbrille unterwegs schützen, dann bietet sich ein Brillenetui an, das Platz für zwei Brillen bietet. Man hat so immer beide Brillen zur Hand und muss nicht mit zwei verschiedenen Etuis hantieren.

Viele Brillenetuis haben ein modisches Design, sodass man hier nicht auf eintönige und langweilige Brillenetuis zurückgreifen muss. Die Etuis sind von außen schon ein echter Eyecatcher. Schaumstoff oder Samt im Inneren schützt die Brille vor Schäden.

An sollte sich immer angewöhnen, wenn man die Brille nicht benötigt, sie sofort in das Brillenetui zu legen und nicht erst auf einen Tisch oder so. So ist die Brille immer bestens aufgehoben und man weiß auf Anhieb, wo sie ist.