Aktuelles von Brillen-Mosqua

RKH.aktuell – Schirmherrschaft aufwind e.V., 17. Juni 2024

Fünf Jahre Schirmherrschaft für aufwind

Ludwigsburger Optiker engagieren sich für kranke Kinder

Ludwigsburger Kreiszeitung, 05. Juni 2024

77 Jahre Brillen-Mosqua – tolle Jubiläumsaktionen

111 Euro Rabatt, Mehrbrillenaktion und vieles mehr

Pressemitteilung der Brillen-Mosqua GmbH, 03. Juni 2024

Brillenspendenaktion läuft bis Ende November

Mosqua sammelt das elfte Mal für Bedürftige

Aktuell findet, unter der Schirmherrschaft von Bietigheim-Bissingens Oberbürgermeister Jürgen Kessing, die mittlerweile in ganz Deutschland bekannte, elfte große Brillenspendenaktion des Ludwigsburger Optikunternehmens Brillen-Mosqua statt, gesammelt wird dieses Jahr für Bedürftige in Rumänien.

Viele große Firmen wie die Dürr AG, die LBBW, Olymp, Valeo, Wüstenrot und viele mehr haben die Charityaktion von Mosqua in den letzten Jahren bereits mit internen Sammlungen der Mitarbeitenden unterstützt, auch PUR-Sänger Hartmut Engler spendete bereits Brillen.

Aber auch die Menschen in der Umgebung und aus ganz Deutschland sind aufgerufen nicht mehr benötigte Brillen zu spenden. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele Bürgerinnen und Bürger aus der Region und mittlerweile aus ganz Deutschland nicht mehr getragene Brillen zu uns bringen oder per Post schicken,“ freut sich Markus Stammberger, Initiator der Brillenspendenaktion und Inhaber und Geschäftsführer von Brillen-Mosqua in der Myliusstraße.

Ebenfalls unter den Spendern war bereits das Landratsamt Ludwigsburg und hat unter den Mitarbeitenden eine Sammlung alter Brillen für die Aktion von Mosqua durchgeführt. Landrat Dietmar Allgaier ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls Brillen für die Charityaktion zu spenden (Foto).

Bis Ende November können nicht mehr benötigte Brillen ohne Etui bei Brillen-Mosqua in der Ludwigsburger Myliusstraße 14 abgegeben werden. Als Dankeschön gibt es einen Gutschein über 25 Euro inklusive eines biometrischen Sehtests und einer Augeninnendruckmessung.

Von rechts nach links Dietmar Allgaier, Markus Stammberger, Jürgen Kessing
Foto: Landratsamt Ludwigsburg

Regio TV, 14. Mai 2024

Erfolgreicher Optiker über Selbstständigkeit und soziale Projekte

Augenoptiker scheinen wohl immer wichtiger zu werden. Laut der Weltgesundheitsorganisation wird die Zahl von Menschen mit Kurzsichtigkeit von knapp zwei Milliarden im Jahr 2010 auf mehr als drei Milliarden im Jahr 2030 steigen.

Zum Beitrag auf Regio TV

Pressemitteilung der Brillen-Mosqua GmbH, 06. Mai 2024

Brillen-Mosqua sponsert Frühjahrsturnier

Ehrenpreise für hochkarätige Dressurprüfung

Siegerin Marie-Christin Kogel mit Mosqua-Inhaber und Geschäftsführer Markus Stammberger bei der Siegerehrung.
Foto: Yvonne Fuchs

Brillen-Mosqua aus Ludwigsburg unterstützt seit vielen Jahren den Reiterverein Bietigheim-Bissingen. Vor allem die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins wird fortlaufend vom Ludwigsburger Optiker gefördert. Am vergangenen Wochenende fand auf der Reitanlage im Erlengrund das jährliche, große Frühjahrsturnier statt. Mosqua sponserte alle Kinder- und Jugendprüfungen und zusätzlich stellte der Top 100 Optiker aus der Ludwigsburger Innenstadt die Ehrenpreise für die hochkarätige Dressurprüfung der Klasse S* zur Verfügung. Gewonnen hat diese Prüfung die Reiterin Marie-Christin Kogel vom Reit- und Fahrverein Böblingen. Die Schülerin von Eberhard Geiger konnte schon viele hochklassige Siege für sich entscheiden, so auch am letzten Wochenende in Bietigheim-Bissingen.

Pressemitteilung der Brillen-Mosqua GmbH, 29. April 2024

Einladung von Regio TV Stuttgart

Markus Stammberger beim Wirtschaftsmagazin M3

Der Fernsehsender Regio TV Stuttgart hat den Geschäftsführer und Inhaber von Brillen-Mosqua ins Wirtschaftsmagazin M3 eingeladen. Mit Moderatorin Luna Hakim hat sich Markus Stammberger über sein Familienunternehmen in der Ludwigsburger Innenstadt und über das soziale Engagement von Stammberger und seiner Frau Sandra für den aufwind e.V. unterhalten. Ausgestrahlt wird die Folge am 7. Mai 2024.

Fotos: Regio TV Stuttgart

Ludwigsburger Wochenblatt, 11. April 2024

Mosqua und Wochenblatt verlosen drei Gutscheine

3 x 100 Euro von Brillen-Mosqua in Ludwigsburg zu gewinnen

Pressemitteilung Schirmherrschaft aufwind e.V., 08. April 2024

Fünf Jahre Schirmherrschaft für aufwind

Ludwigsburger Optiker engagieren sich für kranke Kinder

Markus und Sandra Stammberger (rechts und Mitte) im Januar mit Oberbürgermeister Jürgen Kessing bei der Verleihung des Ehrenamtspreises der Stadt Bietigheim-Bissingen für ihr aufwind-Engagement.
Foto: aufwind

Im April 2019 starten die beiden Optiker, Sandra und Markus Stammberger, Inhaber des Ludwigsburger Traditionsunternehmens Brillen-Mosqua in der Myliusstraße, mit ihrer Schirmherrschaft für den Verein aufwind, der eng mit der Ludwigsburger Kinderklinik verzahnt ist und sich im Kreis Ludwigsburg um schwerstkranke Kinder und extreme Frühchen kümmert. aufwind ist für rund 100 Familien im Kreis Ludwigsburg pro Jahr da, wenn die Zeit in der Kinderklinik endet und das Leben, mit oft krankem Kind, in der häuslichen Umgebung gemeistert werden muss. Teilweise geht es mit einer halben Intensivstation nach Hause, da ist Unterstützung durch den Nachsorgeverein aufwind dringend nötig.

In erster Linie ist das Ehepaar Stammberger als Schirmherr und Schirmherrin im Einsatz um aufwind bekannter zu machen und um Unterstützer und Sponsoren für aufwind zu finden. Dafür nutzen Stammberger auch ihr großes Netzwerk und konnten in den letzten Jahren erreichen, dass aufwind, was die finanzielle Basis angeht, sehr positiv in die Zukunft blicken konnte. Aber auch künftig sind dringend Spenden nötig, um die Versorgung sicherstellen zu können.

Rund 50 Prozent der jährlichen Kosten muss der Ludwigsburger Verein durch Spenden finanzieren, dies ist immerhin pro Jahr ein sechsstelliger Betrag. aufwind betreut die Kinder mit einem professionellen Team aus Ärzten, Psychologen, Krankenschwestern und Pflegern.

„Als Axel Hechenberger, aufwind Vorstand und Finanzchef der Regionalen Klinikenholding, Anfang 2019 auf uns zukam und fragte ob wir uns vorstellen könnten, uns für den aufwind e.V. zu engagieren, war das genau der richtige Zeitpunkt. Herrn Hechenberger war in den Jahren davor schon aufgefallen, dass wir uns für verschiedene Projekte eingesetzt haben. Meine Frau und ich wollten unser soziales Engagement bündeln und uns für ein Projekt angagieren um mehr erreichen zu können, am liebsten wollten wir etwas für Kinder tun. Lange überlegt haben wir nicht und bereut haben wir keine Sekunde unserer Zeit für aufwind und damit für schwerstkranke Kinder und extreme Frühchen in unserer Region!“ ist Stammberger nach fünf Jahren Ehnrenamt noch genauso begeistert wie zu Beginn des Engagements.

„Das Team von aufwind ist klasse, alle sind mit vollem Einsatz dabei und wir freuen uns, durch die Unterstützung von aufwind etwas in unserer Region zurückgeben zu können,“ sagt Sandra Stammberger.

Damit aufwind auch in den nächsten Jahren für die betroffenen Familien mit ihren kranken und extrem früh geborenen Kindern da sein kann, bleiben Stammbergers aufwind natürlich auch weiterhin treu und beide wollen kräftig Geld einsammeln, damit die bisherige Hilfe auch in Zukunft geleistet werden kann.

Ludwigsburger Wochenblatt, 28. März 2024

Brillenfrühling bei Mosqua

Bei Brillen-Mosqua sind Sonnenbrillen nicht nur schön und ein sicherer UV-Schutz, sie haben auf Wunsch noch andere Stärken

Brillen-Mosqua, 19. März 2024

77 Jahre Brillen-Mosqua

Feiern Sie mit und sichern Sie sich tolle Angebote!