Sportbrille

Eine Sportbrille sollte die Augen des Trägers vor Staub, Fremdkörpern, Wind, Verletzungen, grellem Sonnenlicht und schädlichen UV-Strahlen schützen. Die Brille sollte über eine Fassung verfügen, die einen stabilen Sitz garantiert. Des Weiteren sollte sie als modisches Accessoires gelten.

Sportbrille schützt beim Freizeitsport

Nicht selten setzen Freizeitsportler ihre Brille beim Sport ab, um diese zu schonen. Dabei gehen sie allerdings ein vermeidbares Risiko ein. Bei Sportler ist die Sportbrille vielfach ein modisches Accessoires. Sie vergessen dabei vollkommen, dass die Sportbrille auch eine Fehlsichtigkeit korrigieren sollte.

Andere Sportler tragen beim Sport einfach ihre Alltagsbrille. Diese bietet meist nicht einen ausreichend guten Sitz, sodass sie je nach Sportart leicht herunterfallen könnte. Außerdem kommt es oft vor, dass Alltagsbrillen beim Sport schnell beschlagen. Die normale Alltagsbrille schützt somit nicht beim Sport, sondern sie stellt eher noch ein Risiko dar.

Was bietet eine Sportbrille?

  • Schutz vor Umwelteinflüssen – Staub, Fremdkörper, Wind, grelles Sonnenlicht.
  • Schutz vor Augenverletzungen – spezielle Fassungen und Gläser schützen die Augen vor einem Bruch des Glases.
  • Schutz vor UV-Strahlen – selbst eine nicht getönte Sportbrille schützt die Augen vor den schädlichen UV-Strahlen.
  • Schutz vor grellem Sonnenlicht – Insbesondere bei outdoor Aktivitäten schützt die Brille gegen Blenden und Co.
  • Durchblick – korrigiert die Fehlsichtigkeit und sorgt so für klare Sicht beim Sport.
  • Schutz vor Chlorwasser – Gerade Schwimmer müssen ihre Augen vor Chlorwasser schützen. Mit der richtigen Sportbrille ist dies ganz einfach. So gehören rote Augen nach dem Training der Vergangenheit an.

Sportbrille im Testcenter prüfen

Wir bieten unseren Kunden ein Testcenter. Hier kann jede Sportbrille im wahrsten Sinne des Wortes auf Herz und Nieren geprüft werden. Vor dem Kauf können unsere Kunden ihre neue Sportbrille realitätsnah überprüfen. Dazu gehören:

  • Windgeschwindigkeiten bis 80 km/h
  • Verschiedenste Untergründe (zum Beispiel Golfrasen, Straße, Wasser)
  • Blendungslicht durch Schnee und Wasser
  • Blendungslicht durch Sonne

Diese Funktionen sollte jede Sportbrille mitbringen

Sportbrille ist nicht gleich Sportbrille. Daher beraten wir unsere Kunden vor dem Kauf zu den folgenden Funktionen.

  • UV-Schutz – Dadurch werden Augenkrankheiten und Langzeitschäden verhindert. Die Brillen tragen eine CE-Kennzeichnung. So ist klar, dass sie den EU-Sicherheitsnormen entspricht und dem Träger einen ausreichenden UV-Schutz bietet.
  • Blendschutz – Je dunkler die Tönung der Gläser ist, umso mehr sichtbares Licht wird gefiltert. Den Blendschutz gibt es in verschiedenen Farben und in den Kategorien 0 bis 4. Je nach Sportart und Lichtverhältnissen sollte hier die passende Tönung gewählt werden.
  • Gläser – Diese sollten ausreichend groß und auch gebogen sein. So garantieren sie eine Rundumsicht und schützen die Augen vor Verletzungen. Dabei sollte auf eine gute Belüftung und auf die Glasqualität geachtet werden.
  • Bruchsicherheit – Bei einem Bruch der Gläser dürfen die Augen nicht verletzt werden. Daher sollten die Gläser aus gehärtetem Polycarbonat bestehen. Die Fassungen aus Kunststoff oder Nylon und flexibel sein. Eine normale Alltags- oder Sonnenbrille bietet diesen Schutz nicht und kann gefährlich für den Träger werden.
  • Passform und fester Sitz – Die Brille darf nicht rutschen. Sie darf aber auch nicht drücken und so für Kopfschmerzen sorgen. Mit verstellbaren Nasenpads und entsprechenden Bügeln können wir dies unseren Kunden garantieren.